50 Fakten über mich, die du mit Sicherheit noch nicht wusstest #Ehrlichkeitsiegt

Wie gleich oder doch unterschiedlich sind wir uns beide eigentlich ??

Damit du das herausfinden kannst, findest du hier 50 Fakten über mich, welche neu und vor allem ehrlich sind. #Ehrlichkeitsiegt50 Fakten über mich, Nikolai Weidner - Cover

Vielleicht ist der ein oder andere Punkt für dich bekannt, vielleicht jedoch auch neu.

Liebe sie oder hasse sie und sei dabei einfach du selbst. Zu meinen Geburtsstaat (28.Juli) möchte ich die Maske abnehmen und einen Einblick in alle Lebensbereiche geben.

Welcher Punkt sagt dir am meisten zu? Schreib mir deine Antwort in die Kommentare.

50 Fakten über mich

  1. Strategiespiele zu spielen, wie Anno oder auch „SoftShooter“ wie TeamFortress, finde ich entspannend.
  2. ?#Schokoladensucht ?
    Mit 16 Jahren habe ich eine 150 oder auch 300 g Milka-Packung in 10 min verschlugen. Aktuell kontrolliert über dem Müsli oder an CheatDays soviel nur geht.
  3. Rosenkohl schmeckt mir null. Ja, als Veganer muss man eben nicht alles mögen und essen.
  4. ?Erst planen, dann starten -> Buch-Plan bevor ich lese, Podcast-Plan bevor ich anfange zu hören.
  5. Unordnung, Chaos kann ich eine gewisse Zeit ignorieren. Ab einem gewissen Punkt wird wieder ausfürhlich und intensiv ALLES aufgeräumt.
  6. ??Eins meiner „Must See“ im Leben ist ein (chinesisches) Kampf-Kunst-Kloster = Eins meiner Big Five for Life
  7. Persönliche Kritik zu meiner veganen Ernährung kann ich nicht immer gut annehmen. Es kann etwas dauern bis ich statt ablehnend, verständnisvoll denke.
  8. Seminare und Online-Kurse nutze ich sehr gerne. Das spart mir Zeit auf meinen Weg zur geilsten Version meines veganen Lebens.
  9. Pc, Evernote und online Speicher verfolgen eine strenge Ordnung. Im Auto zum Beispiel dagegen herrscht gerne auch mal Chaos.
  10. „Konventionelle, schulische Medizin“ lehne ich eher ab. Eigenverantwortung übernehmen, um so selbst Problem und Lösung zu finden.
  11. Seit Fasching, 2014, gehe ich selten feiern, wenn dann eher still-voll: Als ich / wir der Stil und der Rest um uns rum voll. (versteht sich ?)
  12. ?Früher waren Musik machen und ich in zwei getrennten Welten.
    Aktuell finde ich Klavier und Schlagzeug spielen sehr spannend. Die Umsetzung steht noch bevor.
  13. Das äußere Auftreten ist mir nicht immer so wichtig, solange ich mich wohl fühle: die innere Ausstrahlung bedeutet für mich mehr als das äußere Auftreten.
  14. ?Fleisch und den Geruch davon finde ich mittlerweile eklig. Speziell Kesselfleisch oder Leberkäse-Brötchen stören mich sehr. Das hätte ich vor 3 Jahren NIE gedacht.
  15. ?Für mich ist Sport, speziell joggen gehen, bewegte Meditation, um Geist und Körper zu beruhigen. Das geht auch bei strömenden Regen super.
  16. Alles was ich esse, bewerte ich. Konkret heißt das: Mein Essen wird in (un-)gesund eingeteilt. Die Inhaltsstoffe gelesen und bewertet..usw. Egal, ob ich danach handle oder nicht.
  17. TV und öffentliche Medien meide ich zu 95 % ? Meiner Meinung nach ist die Kombination aus negativen und falschen Informationen nichts für mich. Stichwort Informationsdiät.
  18. Ich lege großen Wert drauf meinem familiären Umfeld bewusst Zeit zu schenken, auch wenn es dafür nicht mehr so oft ist wie „früher“. (getrennte Wohnorte)
  19. ?Radikale Ehrlichkeit zu mir und zu meinen Mitmenschen ist mir verdammt wichtig. Dabei ist es mir egal, ob es (un-)angenehm ist.
  20. Früher gehasst, heute definitiv bewundert: Apple-Produkte?. Das Iphone ist der erste Schritt in die Apple-Welt ?.
  21. In der eigenen Küche kochen lässt mich entspannend und abschalten. Eine beruhigende Tätigkeit mit leckerem Ergebnis.
  22. ?Sport, Persönlichkeitsentwicklung und die vegane Ernährung haben mich deutlich selbstbewusster gemacht. Vom Ja-Sager zur eigenen Meinung.
  23. Mein körperliches, geistiges Wohlbefinden ist mir verdammt wichtig. Deshalb reagiere ich sehr sensibel auf negative Veränderungen in mir.
  24. Mein veganes Abenteuer lebe und vertrete ich zu  ?%. Ich liebe und lebe diesen Weg. Meine Leidenschaft, wobei es nur ganz, ganz selten ausnahmen gibt.
  25. Jammern, nichts ändern, keine Dankbarkeit und Luxusprobeme groß machen nervt mich sehr. ÄNDERE was oder halt die Fresse ?!
  26. Steuerliche Angelegenheiten und rechts Kram langweilt mich sehr schnell. Das gilt es nur das nötigste selbst zu machen und den Rest an Experten auszulagern.
  27. Eigene Verhaltensweise, Gelüste und Gedanken prüfe ich oft kritisch. So versuche ich meinen Körper alles zu geben, um gesund und top fit zu leben.
  28. ♨️Minimalismus ist für mich ein super weg, weniger unnötigen Müll in meinem Leben zu haben. Stück für Stück ausräumen, verschenken und auf das nötigste Beschränken.
  29. Echte Bücher bevorzuge ich E-Books. Denn eigene Bücher werden bei mir markiert und mit Notizen versehen. Anderseits macht es mein Kindle mir einfach unterwegs zu lesen.
  30. ?80 % aller Gedanken, Ideen und Notizen mache ich handschriftlich. Erst später übertrage ich es in die digitale Version. Old-School-Papier-Fan eben.
  31. Angst und großen Respekt habe ich aktuell noch vor Auftriffen, Speakings. Deshalb werde ich in kleinen Schritten genau das machen, um einmal einen Ted-Talk zu machen.
  32. ?“Klassische, aktive“ Geldanlage spricht mich persönlich nicht sehr an. Deshalb finde ich Aktien und passives investieren einen idealen Weg selbst aktiv zu werden. Ich nutze dazu den Kurs „ZenInvestor“ von Zendepot.de.
  33. Durch den Rettungsdienst habe ich entdeckt, dass ich gerne anderen Menschen helfen beziehungsweise diese unterstütze. Stichwort: Helfesyndrom.
  34. ☀️ Aktuell ist Mitte 2018 meine erste Weltreise geplant. Abenteuer, Wärme und Abwechslung reizen mich sehr. Mit dem Hintergedanken meinen zukünfiten, „idealen“ Wohnort zu entdecken. Denn dieser wird in Zukunft ziemlich wahrscheinlich außerhalb von Deutschland sein.
  35. In der Schule habe ich nur das nötigste gemacht. Statt fokussiert für einen Test lernen fiel mir schwer, da ich jede Ablenkung genutzt habe,
  36. Feste externe Anstellung ist für mich immer nur ein Weg, um mein eigenes Ding zu machen. Denn ich fühle mich nur richtig wohl, wenn ich in Freiheit und unabhängig handeln kann.
  37. Ein eigenes Kinder-Hilfs-Projekt ist eins meiner Lebensziele. Fokus wird auf  Bildung und gesunder Ernährung der Kinder liegen.
  38. ?Ein Motivationspunkt jetzt Gas zu geben ist es, später für meine zwei eigenen Kinder ein gutes Leitbild zu sein. Damit sie mich als Unterstützung sehen, ihren eigenen Weg zu gehen. Egal welchen!
  39. Blog-Artikel Korrektur lesen nervt mich / mag ich nicht so. Deshalb ist auch vielleicht der ein oder andere Fehler auf meiner Seite zu finden. Er gehört dir.
  40. Ausflüge, Erlebnisse und bewusste Zeit zusammen schätze ich viel mehr, als materielle Dinge. Denn die Erinnerung bleibt, der Gegenstand verliert meistens an (persönlichem) Wert mit der Zeit.
  41. ?Bei neuen Kontakten bin ich eher zurückhaltender mit Informationen über mich selbst.Statt viel selbst zu reden, lass ich lieber mein Gegenüber reden.
  42. Im Umgang mit neuen Menschen passe ich mich anfangs oft dem gegenüber an und finde erst seine Vorliebe / Abneigungen heraus, bevor ich meine Meinung / Ansicht wirklich auslege…manchmal nicht die beste Strategie 😮
  43. Manchmal finde ich es anstrengend „Ich“ zu sein. Hä!? Ja, weil ich mich gerne fordere und in Verhaltensweise bade, welche ich für sinnvoll halte. Solche Momente des „anstrengend seins“ sehe ich ab und zu als Zeichen eine Pause zu machen bzw. etwas zu Verändern.
  44. ?Große und vor allem endgültige Entscheidung schiebe ich gerne auf, wenn ich sie anderen Menschen mitteilen muss. Deshalb verpflichte ich mich bei solchen Dingen mit festen Termin gerne bei guten Freunden.
  45. ?Wenn ich eine Entscheidung für mein Leben gefällt habe, lasse ich mich dafür nur sehr schwer davon abbringen. Ein Beispiel ist hier das Nicht-Studieren. Ein Zurück gibt es für mich nicht, denn ich will Freiheit.
  46. Ich führe gerne tiefgründige und sehr ausführliche Gespräche vor allem über Themen wie Persönlichkeit, Ernährung, Mindest, Sport und das Leben allgemein.
  47. ?Ich mag gute Serien und Filme (Thriller, Action Filme). Idealerweise ohne Werbung, deshalb nutze ich gerne Amazon Prime, Netflix und co. dafür.
  48. Wenn eine Situation schlecht, negativ ist, versuche ich mich genau deshalb auf das positive zu fokussieren. Warum? Weil ich überzeugt bin, genau in solchen Situationen etwas lernen zu können. Klappt nicht immer, aber immer öfters.
  49. Im Gespräch bringe ich gerne Mitmenschen zum Lachen, ohne dies direkt als Ziel zu haben.
  50. ❤️Ich liebe mich und mein Leben. „WAS!? Jetzt ist er wirklich abgehoben.“ magst du dir vielleicht denken. „NEIN! Du musst dein’s genauso lieben!“
    Denn erst wenn du glücklich bist, kannst du andere unterstützen, ebenfalls glücklich zu werden. Nutze den Satz: „Ich liebe mich und mein Leben!“ Wiederhole ihn täglich, Sag es ehrich und lass Emotionen zu. Warum? Weil du dich so selbst akzeptierst, wertschätzt und lieben lernst. SOO verdammt wichtig!❤️

Boom. Das war eine Masse an Input für dich.

Damit du genau jetzt ebenfalls los legen kannst, schlage ich dir mein veganes Outing vor. Sag es endlich, statt nur darüber nachzudenken: „Oma, ich bin Veganer!“

Starte noch heute ein dein veganes Leben.
„Warum?“
Damit wir gemeinsam neues entdecken und
coole Erfahrungen sammeln!

Wie? Mit meinem veganen Outing.

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Scheiß auf Perfektionismus – sei du selbst ?

Nobody ist perfect.

Egal wie weit jemand ist oder was er tut, erreicht hat: Wir sind alle Menschen. Jeder hat seine Schokoladenseite und die Schattenseiten. Du genauso wie ich.

Es gibt bei uns beiden Dinge, die nur wir selbst wissen. Und das ist auch gut so. Stehe zu dir. Egal was du davon Preis gibst. Wichtig ist: arbeite mit dir.

Drei kurze Beispiele:

  • ? Du magst Bananen nicht, aber alle Veganer essen Bananen? Dann mach es nicht!
  • Du findest Fleisch nicht eklig, aber ungesund und willst es deshalb weglassen? Super, dann kaufe es nicht mehr ein!
  • Du willst deinen eigenen Weg gehen, traust dich aber nicht? Dann fang klein an und gehe DEINEN Weg in einem einzelnen Lebensbereich zum Beispiel Sport ?.

50 Fakten über mich, Nikolai Weidner - Zitat unperfekt

Denke langfristig, gib jetzt Gas, erreiche Alles ?

Lerne dich kennen. Schreib alles auf, was dich ausmacht. Nur für dich.

Dein Leben ist ein Prozess, der dich mit Höhen und Tiefen beschert.50 Fakten über mich, Nikolai Weidner - Marathon

Und wenn du meinst, eine Woche oder vielleicht ein paar Monate sind der Schlüssel zum Erfolg, muss ich dich enttäuschen.

„The education of a man is never complete until he dies.“
– Robert E. Lee

Daran schließt folgender Punkt an: Auch ein Geburtstag ist nur einer von vielen Tagen. Klar, etwas besonderer, aber immer noch nur ein kleiner Baustein.

Frage:
Welcher Punkt sagt dir am meisten zu? Schreib mir deine Antwort in die Kommentare.
Vielleicht magst du direkt einen persönliche Punkt von dir ergänzen. Ich freue mich auf deinen Kommentar sehr.

Be diffrent, go vegan! - Nikolai Weidner + Unterschrift

 

 


Quellen

  • Zitate
  • Bilder
    • fotostudio-pietschmann.de
  • Ideen
    • DANKE an meine Freude für das ehrlich Feedback über mich

Gefällt´s dir? Neues entdeckt? Motiviert für dein veganes Abenteuer?
Super, dann hau in die Tasten und inspiriere auch andere damit.

#VeganChanger teilen Inspiration & Motivation!

Danke für’s lesen. Starte jetzt in dein Abenteuer durch!
„Wie?“
Mit meinem veganen Outing.
„Warum?“
Damit du geilste Version DEINES Lebens entdeckst!

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

10 Kommentare, sei der nächste!

  1. Vielen Dank für diesen spannenden Einblick! 🙂

    Ich empfinde die Nr. 25 genauso – solange man handelt, kann man ruhig auch mal kurz jammern (tut manchmal ganz gut alles raus zu lassen 😉 ), aber nicht auf Dauer jammern und nichts tun.

  2. He Nikolai man 50 Fakten über dich, ist ja schon ne Menge muss ich sagen. Finde ich total toll das du so ehrlich bist und das hier einfach mal so raushaust! So nun zu den Punkten. Ich muss sagen ich erkenne mich in vielen Fakten von dir selber z.B.2,8,10,14,17,19,22,24,25,28,34,35,47,49 und 50. Was du alles so geplant hast für dein Leben finde ich auch ganz schön, besonders das Kinderprojekt hat es mir angetan. Ne wirklich ein ganz toller Artikel lieber Nikolai. LG Frankie!

    1. Danke Frank für das Feedback 😉
      Haha, da sind einige Gemeinsamkeiten vorhanden *-* Super, dass du die so ausführlich hier notiert has.
      Ohh, danke. Ja durch meinen kleinen Bruder durfte ich diesen Herzenswunsch entdecken und das ist wirklich ein sehr starker Drang in mir, dass umzusetzen!

      1. Nach einem erneuten Duschblicken ist mir gruseliger Weise aufgefallen, dass es sich tatsächlich um 50 Prozent handelt: 3,4,5,6,10,13,14,18,23,24,25,26,27,28,29,30,34,36,37,40,44,45,46,47 und 50 😀
        Bei diesen kann ich dir uneingeschränkt zustimmen (okay, bis auf die Kindle-Sache) Meine Favoriten: 24,28,29,30,34,37,40,46 und 50.
        HAHA, ich finde den Club ziemlich cool 😀 LG 🙂

        1. Wann reisen wir los in asiatische Länder um Nr. 6 zu realisieren? *-*
          Als Frau Nr. 13 finde ich wirklich toll. Von innen strahlen, ist Ausdruck wahrer Schönheit!
          Old-School schreiben mit Zettel und Stift ist einfach was positiv anderes…so haptisch und real 😀
          Wo arbeitest du denn dann zurzeit Angestellt (Nr. 36)?
          Und Nr. 40 bestätigt die Reise ins Kampf-Kunst-Kloster ja nur…hehe 😀
          Danke für deine ausfürhliche Antwort, Ana 😉
          Das ist der VeganChanger-Sieger-Club *___*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.