Doch nur eine vegan Lüge! Was steckt hinter Milch und Eiern?

Du kennst die Thematik. Sie wird regemäßig in den Medien förmlich zerschlachtet…(Wortspiel :D). Und du stehst irgendwo zwischen Angst, Unsicherheit und Verwirrung. Das ist gewollt, aber darum soll es garnicht gehen. Sonder um die vermeintliche vegan Lüge 😮

Sondern ich möchte dir raus helfen. Raus aus dem Gedanken-Chaos der Unsicherheit. Rein in Gewissheit. Deine ganz eigene Gewissheit zum Thema Milch und Eier. Ist die Ablehnung nur eine vegane Lüge und reicht vegetarische Ernährung doch aus?

[Folgender Artikel kann dich dazu motivieren tierische Produkte in Zukunft nicht weiter zu konsumieren. Wenn du dies nicht möchtest, dann darfst du gerne den Blog verlassen. Danke]
Für alle anderen gilt:

Lasst uns dem Problem auf die Spur gehen.

Zu viel davon, schlechte Qualität, Starkmacher und Eiweißquelle, …

Eier und Milch. Vorallem Milch hat DEN Status unter tierischen Produkten. Und trotzdem wird immer wieder darüber diskutiert. Mehr Geld für Bauern. Bessere Bedigungen für die Tiere…bla bla bla.
Statt anderen die Macht zu überlassen, möchte ich dir die Chance geben durch zu blicken.

Was ist Milch eigentlich?

Säuglingsnahrung. Und ein guter Vergleich dafür ist eine schwangere Frau. Nein, nicht weil sie wie eine Kuh aussieht, sondern wegen den Prozesses der Muttermilch. Mit der meist natürlichen Schwägerung, beginnt das Kind zu wachsen. [Details sind dir bekannt und hier nicht relevant :D]. Sowohl bei der Kuh, als auch bei der Frau. Unsere Beispielfrau heißt Silke.

vegan Lüge - Milch ist

Zeit vergeht, Kind wächst, Geburt rückt näher. Alles nichts neues. Zur Versorgung des Kindes stellt der Körper gegen Ende der Schwangerschaft  dann eigene Muttermilch her. Sowohl beim Tier als auch bei Silke. Diese hat genau einen einzigen Zweck: Das Kind und nur das Kind nähren, damit es wächst. Theoretisch. Das bei Silke und ihrem Kind dieser Ablauf so vorherrscht ist ja normal. Das wäre es auch bei der Kuh. Wäre…

Denn der Mensch nutzt diese natürliche Produktion aus – Was nach der Geburt passiert

Nein, keine Schockbilder oder andere Horror-Videos. Die lähmen dich nur und bringen niemandem was. Statt dessen der Ablauf, so wie er überall vor herrscht.
Nach der Geburt wird Silke von ihrem Kind getrennt. Es wird gewogne, gesäubert und vermessen. Auch die Kuh wird von ihrem Kalb getrennt. Jedoch gibt es einen großen Unterschied: Während Silke ihr Kind fröhich zurück bekommt, werden sich Kuh und Kalb nie wieder sehen.

Für die männlichen Kälber geht es zur Schlachtung. Kalbschnitzel und co wartet. Weibliche haben die Wahl zwischen Masse-Zucht zur Schlachtung in 6 – 8 Monaten oder zur Milchkuh.

Während Silke ihr Kind mit der Muttermilch füttert, wird dies bei der Kuh diese teilweise vollautomatisch von Maschinen abgezapft. Und das so oft es mit den heutigen Hochleistungs-Kühen möglich ist. Für Silke unvorstellbar, für die Kuh Realität.

vegan Lüge - Säunglingsnahrung

Die Zeit danach

Mit dem neu geborenen Baby, einer glücklichen Mutter und strahlenden Verwandten, kann nach kurzer Zeit die Heimreise angetreten werden. Für das Neugeborenen steht viel Schlaf und Erholung auf dem Programm. Für das Kalb stand entweder schon die Weiterverarbeitung an oder es lebt einsam in Mini-Boxen getrennt von Mutter und Artgenossen.

Bei Silke ist mit Füttern und Kind versorgen der natürliche Ablauf vorhanden. Für die geklaute Kuhmilch allerdings noch nicht. Denn hast du schonmal Roh-Milch getrunken? Oder doch eher die aus dem Supermarkt mit ihren fanzie Bezeichungen 😮

Wie aus Milch die Verkaufsversion gemacht wird

Für mich klangen die Bezeichungen pasteurisiert / ultrahocherhitze, homogenisert und co immer total cool als Kind. Schließlich hatte ich keine Ahnung was dahinter steht.
Jedoch habe ich mich schon immer gewundert wie ein „tierisches Produkt“ wochenlang ungekühlt und verpackt „haltbar“ ist, während Fleisch und co so schnell kaputt gingen.
Ja, jetzt weiß ich, das es nur tote weiße Flüssigkeit mit mehr Nachteilen als scheinbare Benefits sind. Doch gehen wir erst mal die einzelen Punkte durch

Homogenisieren

  • Milch wird mit hochdrück über feine Gitter geschossen
  • Ziel: aufrahmen der Milch verhindern
  • Effekt: Fettmöleküle werden zu klein zur Verdaaung -> Kann bei Kindern / Darmschwäche ins Blut wandern -> wird als Fremndkörper erkannt -> belastet Immunsystem

Pasteurisiseren

  • Roh-Milch wird auf 75 ° C erhitzt
  • Ziel: Baterien abtöten
  • Effekt: Laktase (Verdauungsenyzm) wird zerstört -> schwerer Verdaulich

Ultra-hocherhitzen

  • Roh-Milch wird auf 150 ° C erhitzt
  • Ziel: Baterien abtöten
  • Ohne Nährstoffe und VitaminenEffekt: Laktase (Verdauungsenyzm) + sämtliche Nährstoffquellen werden zerstört -> tote, weiße Flüssigkeit mit abgestorbenen und unverwertbaren Stoffen

Ergebnis: Nix drinnen, außer Müll.  -> keine vegane Lüge!

Hart, aber wahr. Denn nach diesen Verarbeitungsschritten ist es für mich eine weiße Säuglingsnahrung mit belastenden, toten Inhalststoffen die nicht mal für den Mensch bestimmt ist.

Zu der Lösung dieses Problems kommen wir nach der Ergänzung über Eier und deren Story

Werde zum VeganThinker und lass uns gemeinsam durchstarten. Mit deinem wöchentliche Update bist du besten Vorbereitet mehr aus deinem veganen Leben zu machen!

Zünde deinen veganen Turbo!
„Warum?“
Damit wir sofort entspannt und mit Spaß
dein veganes Lebens leben!

Wie? Mit meinem veganen Outing.

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Eier – Schein oder Sein?

„Eier, Eier, wir brauchen Eier“
– Oliever Kahn

Die idylische Vorstellung, dass dein Ei vom Bauernhof nebenan kommt mit glücklichen Hühner und Freiraum ist eine erschaffen Illusion. Auch wenn einige Skandale /Kritiken aufkommen: Eier auf dem Frühstücktisch sind für viele ein muss.
Dämliche Gewohnheit und warum ich das so sehe, erfährst du jetzt:

Warum legen Hennen mehr Eier als nötig?

Hennen sind instinktiv darauf aus ihr Nest mit Eiern zu füllen, um so für nachkommen zu sorgen. Der Mensch klaut diese Eier. Die Hennen bemerkt das leere Nest und „produziert“ neue Eier. So wird aus 2x jährlich 12 Eier bis zu 250 Eier.

Die Frühlingszeit unterstützt das biologische Verhalten von Hennen Eier zu produzieren. Diese Bedingungen werden in riesigen Hallen künstlich nach geahmt -> es ist immer Frühling. So viele Eier = viele Küken? ..Nein nicht ganz.

befruchtete vs. unbefruchtete Eiervegan Lüge - Sprichwort

Wie gerade erwähnt ist das Ziel die Fortpflanzung. Dazu legten „Wildhühner“ befruchtete Eier, aus welchen dann Küken schlüpften. Eigentlich logisch. Der Mensch hat eingegriffen und auf unbefruchtete Eier „gewechselt“. Natur ade und Massenproduktion hallo. Aber es gibt doch verschiedene Arten der Aufzucht?

Kleingruppen vs. Massenproduktion

Eigentlich leben Hühner in Kleingruppen von maximal 20 in seperaten Schlafplätzen. Bye bye Illusion und hallo Realität. Auch in der Freilandhaltung sind tausende Hühner (bis zu 30 000 Tiere) zusammen gepackt. Das löst Panik aus und lässt sie den vorhanden Platz nicht nutzen.

Käfighaltung

Seit 2010 offiziell in Deutschland verboten. Import sagt hallo. Wird ungerne gesehen, jedoch sind Eier aus Käfighaltung Standard wenn auf der Zutatenliste „Ei oder dessen Produkte“ stehen. Denn in kaum einem Fertiggericht sind Freilandhühner verarbeitet. Es gibt ja keine Kennzeichnungspflichtig und somit kann man auch ruhig die billigere Variante nutzen. In Käfighaltung war der Platz plo Legebatterie weniger als ein DINA4 Papier

Aufgrund von dämliche Beschwerden und viel Geld ist das offizielle Ende der Käfighaltung auf 2023 beschlossen. Ob das wahr wird, ist fraglich. Der Platz ist auf ein DIA Papiper + 5 EC-Karten gestiegen. Dies nennt sich dann „Kleingruppen-Käfige“. Und was ist mit Hühnern die am Boden leben?

Bodenhaltung

Und damit zur nächsten Stufe der Massentierhaltung. Denn um die Bodentierhaltung rentabel zu machen setzten die Bauern auf enorme Massen. Untergrund ist 1/3 Einstreu, die anderen 2/3 sind Gitter aus Holz oder Platik. Weil alles andere wäre zu teuer. Pro Quadaratmeter Nestfläche kommen 100 Tiere.

Auch die Etagenversion aka Volieren ist möglich. Dort werden mehrere Ebenen mit seperaten Funktionsbereichen und Untergrund übereinander gebaut. Boden ist dort Draht oder Plastik.

Freiland ist besser, oder?

Was bei der Milch das Bio-Siegel verspricht, steht bei den Eiern in dem Wort Freiland. Nachdem auch hier die Züchter gewinn machen wollen, sind nur auf Vorschau-Höfen wenige Tiere mit viel Platz zufinden.vegan Lüge - Freiland

In der Realität kommen auf ein Huhn 4 cm2. Theoretisch viel, jedoch benötigen die Hühner für ihre Sicherheit neben der reinen Fläche auch Unterschlupfmöglichkeiten. Fehlen diese tummeln sie die Hennen auf engsten Raum im Stattnahen Bereich.

Auch auf dem Freiland werden maximal viele Hennen gepackt, welche maximal 1,5 Jahre leben. Nachdem sie in ihrem eigen Kot rumpicken und essen suchen sind auch hier Krankheiten verbreitet. Stichwort Salmonellen.

Aber Bio ist jetzt endgültig die Lösung!

Immernoch nicht. Denn es ändern sich nur die maximalen Tierzahlen pro m2. Dies bewirkt etwas Besserung, jedoch kommen auch diese Zuchtbedigungen null an die Natur heran.
Zwar ist das männliche Küken töten verboten, jedoch wird versucht diese als Masttiere zu züchten, um so so später für den Verzehr zu schlachtenö

erschreckende Lebensdauer

Nachdem die ständige Ei-Produktion sehr unnatürlich ist, laugen auch die Hennen sehr schnell aus. Ähnlich wie bei den Kühen verkürzt sich die Lebenszeit drastisch. SO wird aus 10 – 15 Jahreneine Lebenszeit von ca. 15 – 18 Monaten.

Eier brauchen sie selbst

Denn zum einen dient es der Vermehrung und dem Erhalt des Bestandes. Falls es unbefruchtete Eier waren, dienen dies als Nährstoffquelle. Ja Hühner essen dann ihre eigenen Eier wieder, um Nährstoffe für die nächsten Eier aufzunehmen. vegan Lüge - Zitat

männliche Küken

Gleiches Spiel, andere Tiere. Nur die weibliche küken nutzen der Produktion von Eiern. So werden die männlichen nicht gebraucht. Gleiches Spiel wie bei den Kälbern. Dadurch entstehen Methoden wie sexen, Hühner schreddern oder vergasen. Auch als „ChickenWings“ und co landen die neugeborenen gerne auf dem Teller.vegan Lüge - Küken

Schnabelkürzen gegen Kanibalismus und Federpicken

Damit die Tiere später sich unter den enormen Stressbedigungen nicht gegenseitig verletzten, gilt es die am leben gelassenen Küken zu verändern. So werden die schnäbel gekürzt, um „die Waffe“ der Hennen zu neutralisieren. Absolut unnatürlich und verdammt Schmerzhaft für die Tiere. Denn das passiert ohne Betäubung und co.

Nach der Eier-Produktion steht die Weiterverarbeitung an

Während die männlichen Küken weder für die Mast noch zur Eierproduktion zu gebrauchen sind, werden diese direkt getötet. Die Hennen quälen sich noch 15 – 24 Monate als Legehennen. Danach werden auch sie geschlachtet und enden meist als Suppenhuhn.

Ergebnis: Auch Eier sind nur in der Werbung idylisch und gesund.
-> keine vegan Lüge, sondern Wahrheit

  • Du den „Eier-Diebstahl“ + Eingriffe in die Zucht sind die Hennen gezwungen immer zu neue Eier nach zu produzieren. Unbefruchtete
  • Durch die extreme Beanspruchung und den schlechte Bedingungen verkürzt sich die Lebensdauer auf ein Minimum
  • Käfighaltung ist mit etwas mehr Platz weiterhin möglich
  • Bodenhaltung findet verengt und teilweise über 2 Ebenen statt und ist kaum ein Fortschritt
  • Freilandhaltung wiederspricht dem naturell der Hennen.
  • Auch Bio ist nur in kleinen Schritten eine Verbesserung.
  • männliche Küken sind unbrauchbar und werden direkt getötet
  • Durch Schnabelkürzungen wird gegenseitiges verletzten verhindert

Mein Warum, ist deine vegane Veränderung. Nachhaltig und an dich angepasst. Nutze dies für dich aus. Wie? Werde zum VeganThinker mit meinem Newsletter.

Starte noch heute ein dein veganes Leben.
„Warum?“
Damit wir gemeinsam neues entdecken und
coole Erfahrungen sammeln!

Wie? Mit meinem veganen Outing.

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Und jetzt? Proaktiv handeln, statt sich zu verstecken!

Denn du hast JEDEN TAG für dich alleine die Wahl. Du kannst deine Stimme mit jedem Einkauf abgeben. Und ja ein kleiner Schritt von dir, aber viele kleine Schritte sorgen für ein großes Ergebnis!

Alternative Milch

Mittlerweile wirklich in jedem Supermarkt zu bekommen. Egao Soja, Reis, Dinkel, Hafer … oder Kombinationen daraus. Mit Geschmack, ohne. Mit Vitamin Ergänzung oder ohne egal. Kauf sie einfach mal ein. Nur durch testen kommst du weiter.

Ich finde Reis-Milch bzw mit Reis ergänzte Milch gut für eine eher süßere Note. Mein Favorit ist Haselnuss-Milch. Einfach geil, wenn flüssige Nuss im Mund „zu Stande kommt“. Mehr zum Thema Ersatz-Milch und Tipps dazu findest du hier:

Ei weg, alles andere her

Und ich hatte den Glaubenssatz fest in mir. Ohne Eier kann man NICHT backen und schon garnicht typsich deftige Gerichte ersetzten. Hatte. Denn die vegane Küche kann es sehr wohl. Und das auf eine Art und Weise die wirklich erstaunlich ist.

Doch auch hier gitl ganz klar: Ließ etwas darüber, probiere es aus und lerne für dich DEINE besten Methoden kennen. Schieß egal was, hauptsache du lebst damit zufrieden und glücklich

Kleine Schritte zum Erfolgvegan Lüge - Schweinehund

Ja für manche ist der radikale Umstieg das richtige. Ich brauchte 1/2 Jahr von vegetarisch nach vegan. Egal wielange. Mach es dir einfach. Mal hier was ersetzten / abändern. Mal dort eine vegane Zutat statt dem Tierproduk verwenden.

Suche dir coole Rezepte und probiere diese aus. Koche mit Freunden und lernt neue Dinge kennen. Mach deiner Famile eine Freude mit veganem Essen. Sei einfach kreativ und mach das, was dir Spaß macht.

Ich backe nicht wirklich oft und lasse deshalb für das Thema Ei-Ersatz Experten sprechen.

Vegetarisch reicht NICHT!

Jedoch eins vorab: Glückwunsch. Du bist auf dem richtigen Weg. Du entscheidest dich für ein „anderes Leben“ bezogen auf die Ernährung. Damit bist du wirklich vielen einen Schritt voraus. Darauf erstmal ein selbst High-Five.

Jetzt gilt es weiter zu gehen. Das maximale raus zu holen. Voll ins Ego rein und dich nach vorne pushen. Wie? Mit kleinen oder großen Schritten zu einem pflanzlichen Leben. 2 „must-eat“ Zutaten aus vieler Küchen sind nun bei dir hoffentlich im Rang deutlich abgestiegen. Kleine Wiederholung am Ende

  • Milch ist Säuglingsnahrung und auch nur für Kleinkinder bestimmt. Bist du das wirklich noch?
  • Trennung, Milchdiebstahl und Weiterverarbeitung der Kälber ist die unschöne Realität.
  • Durch verschiedene Weiterverarbeitungsprozesse wird aus der Roh-Milch eine abgetötete und schadstoffreiche Milch.
  • Eier entstehen ebenfalls durch Zucht, Täuschung und Diebstahl
  • Egal welche Haltungsart, jeder widerspricht der Natur und ist schädigend.
  • Männliche Küken haben keien Chance, weibliche nur sehr kurze Lebenszeiten.
  • Salmonellen, Chemie-Rückstände und kritische Cholesterin-Werte schaden deiner Gesundheit nach und nach
  • Vorallem in Fertigprodukten befinden sich billig produzierte Eier mit all den negativen Folgen.

Lass dich micht runter ziehen

Das klingt alles immer so böse und schlimm. Ja, es ist es auch, aber du kommst mit einer Ent-Scheidung ganz easy davon weg. Zumindest von der Rolle als Teilnehmer und Unterstützung dieser Dinge. Go vegan, live happy lautet das Motto.

Verarbeite die Informationen und nutze sie vor allem für eins: Aktiv werden. Nicht alles wegschmeißen, sondern anderen eine Freude machen. Daheim ausräumen / deine vegane Ecke einräumen und den Rest verschenken. Gib anderen dein Zeug, nicht um ihnen zu schaden, sondern um dich davon zu befreien.

Bekehre sie nicht, missioniere sie nicht, sondern schenke nur. Wenn sie mögen, darfst du gerne dein Wissen preis geben.

Achtung! Wenn dun das gut machst, hast du bald niemanden mehr zum verschenken…hahaha 😀 Kleiner Spaß am Rande. Wenn dir überhaupt jemand zustimmt, dann wahrscheinlich nur um das nächste Gegenargument vorzu legen. Sorry, but that´s the truh.

Welche Information über Eier oder Milch hat dir am meisten einen „Aha-Effekt“ gegeben? Schreib mir deine größte Erkentnis oder gerne auch Kritik in die Kommentare. Lass uns gemeinsam durchstarten!

Make a vegan change!

Nikolai Weidner


Bidlquellen

Gefällt´s dir? Neues entdeckt? Motiviert für dein veganes Abenteuer?
Super, dann hau in die Tasten und inspiriere auch andere damit ??

Teile jetzt Inspiration & Motivation ?

Danke für’s lesen. Starte jetzt in dein Abenteuer durch!
„Wie?“
Mit meinem veganen Outing.
„Warum?“
Damit du geilste Version DEINES Lebens entdeckst!

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.