Top 7 Abenteuertipps aus „Gabel statt Skalpell“ – Vlop oder Top?

Du blickst langsam & vorsichtig an deinem eigenen Körper herunter…

„Bin ich gesund genug für mein Abenteuer? Oder bin ich innerlich schon kaputt?“

Du runzelst die Stirn. Dein Blick schwankt zur Hülle des Films. „Ist vegan überhaupt eine Lösung dafür?“

Deine zittrigen Finger nähern sich dem Knopf. Du drückst auf „Film starten“ und es geht los. Unsicher lehnst du dich zurück. „Mal schauen was „Gabel statt Skalpell“ in sich hat.“

Angst vor dem veganen Abenteuergabel-statt-skalpell-angst

Du kennst das Gefühl.

Du möchtest am liebsten einen großen Schritt zurück machen. Zurück in das sichere Umfeld. „Da ist es aber langweilig!“

Du willst raus. Und du tust es. Im kleinen. Durch 92 Minuten Inspiration. Dennoch hast du Angst.

Es ist, wie wenn sich 2 Herzen in deiner Brust mit Wattestäbchen bewerfen und warten, dass der andere aufgibt. Sinnlos, das es immer beide geben wird.

  • Angst dogmatisch belehrt zu werden.
  • Angst den Spaß zu verlieren.
  • Angst vor Schockbildern, die dir den Schlaf rauben.

Ja, sie wird genutzt…

…Bewusst. Um auf das gigantische Problem auf in den USA aufmerksam zu machen. Ich rede von der Gesundheit. Oder sollte ich eher von der „nicht vorhanden Gesundheit“ sprechen? Denn das wird in den ersten Minuten des Films deutlich:

amerikanische Ist-Situation = katastrophale Gesundheit mit explodierenen Kosten & enormen Aufwand

Amerika & Deutschland – gleicher Scheiß anders gezeigtGabel statt Skalpell - USA vs Germany

Du bist geschockt. „Wow…Aber das ist ja nur Amerika so. In Deutschland ist das ganz anders…oder?“ Du zweifelst an deiner Behauptung. Zu recht. „Hm, hier gibt es auch ganz schön viele dieser Krankheiten…anscheindend auch unser Problem.“

Die typisch amerikanische Note zieht sich durch den gesamten Film. Oft wünscht man sich als Zuschauer die deutschen Zahlen zum Vergleich.
– https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/gabel-statt-skalpell-filmbesprechung

Du zuckst zusammen. Deine Augen schließen sich reflexartig. „IHH! Das ist ja mega eklig.“ Schockbilder von Herzoperationen laufen im Film ab.

  • Ja, sie sind enthalten.
  • Ja, sie sind im 1. Moment abschreckend.
  • Ja, sie sollen dich emotional berühren.
  • Ja, dich wach rütteln aus dem Tiefschlaf der Ignoranz

Eine entscheidende Frage & (noch) keine Antwort

„Ist es möglich, dass Lebensmittel, die wir für „gesund halten“ für viele Krankheiten verantwortlich sind?“
– Gabel statt Skalpell

oder anders formuliert:

Kannst du mit deiner aktuellen Ernährung deinen veganen Turbo zünden? Oder bremsen dich die „gesunden“ Produkte massiv aus?

Abenteuertipp 1: Glaube ist nicht die Wahrheit

 

Gabel statt Skalpell - Glaube

 

Wow. Philosphisch…doch darum geht es nicht.

Es geht um deine Einstellung.

Es ist als ob du meinst Mister Dance zu sein & mit deinen Moves alle zu beeindrucken. Doch leider bellt sogar der faule Hund erschrocken laut los, wenn du damit anfängst

Du glaubst zwar, es zu können. Doch dabei bleibt es. Du bist entsetzt. Doch weißt du, daas seine Reaktion berechtig ist.

Genauso wie sich Lee Fulkerson eingestehen muss, dass er nicht gesund ist. Lee erwacht durch das „bellen der Ärtze“. Im Film spielen die Ärtze die Rolle des Hundes. Sie zeigen Lee die Realität auf. Daraufhin beginnt Lee mit einem 12 Wochen veganen Selbstversuch. Das Ziel: sich gesund fühlen & das sein. Auch mit Bluttest  nachgewiesen.

Zwischen sich gesund halten & gesund sein kann ein rießen Spalt der Unwissenheit liegen.

Tipp: Sei ehrlich zu dir selbst. Fühlst du dich rundum gesund & fit? Oder willst du ein Thema mal prüfen lassen?

Mach es.
Tu es für dich.
Es passiert NICHTS schlimmes dabei.
Veganer beim Doc sind selten, doch es kann dazu gehören.

Starte fit & wirklich gesund in dein veganes Abenteuer durch.

Abenteuertipp 2: Deine Vergangenheit entspricht nicht deiner ZukunftGabel statt Skalpell - Vergangenheit

Sie wuchsen beider auf einer Farm auf.
Beide produzierten die geliebten tierischen Produkte wie Milch, Fleisch oder Eier.
Beide legten eine Karriere im Gesundheitssystem hin.
Beide veränderten die Welt.
Am Ende sogar gemeinsam.

Buchautor Dr. Colin Campbell & der Herzspezialist Caldwell Esselstyn sind gemeint. 2 Persönlichkeiten, welche in der Welt prägende Spuren hinterlassen haben.

„Ironie des Schicksals, dass wir beide vor den Produkten warnen, die unsere Familien produzierten“
– Colin Campbell, Gabel statt Skalpell

Wie es dazu kam wird sehr anschaulich dargestellt. Es geht NICHT um eine reine Biographie. Viel mehr um eine parallele Entwicklung. Zwischen der amerikanischen Esskultur & den Wegen der beiden Helden.

Auch wenn es schmerzhaft sein kann: deine langjährige Überzeugung darfst du jederzeit ändern. So wie es Colin und Caldwell es taten.

Warum? Weil sie sich selbst das Gegenteil bewiesen. Du kannst es durch ausprobieren, lernen & Experten befragen herausfinden.

Ich glaubte früher Veganer sein abgehungerte Öko-Hippies mit einem Dachschaden. Damals. Durch Youtube, Bücher & neue Kontakte erwachte ich. Erwacht aus dem Schlaf der Ablehnung & Ignoranz. Ich sah lebende Beweise, dass es auch in muskulös, sportlich & gesund geht.

Anfangs zweifelte ich. Dann probierte ich es. Jetzt lebe ich es. 

  • Begib dich auf dein veganes Abenteuer.
  • Entdecke neues. Lass deine Vergangenheit nicht die Zukunft bestimmen.
  • Prüfe neue Ansichten durch deine individuelle Umsetzung.
  • Begeistere dich, mit deiner geilsten Version deines veganen Lebens!

Abenteuertipp 3: Pro & Contra – Mach´s erst recht für dich!

Ja, ich gebe es zu. Der Film ist pro-vegan. Damit auch weitesgehend „anti Fleisch“. Das ist auch das Ziel des Films. Und genau deshalb findest du 5 verschiedene Beispiele. Beispiele, welche durch die vegane Ernährung gesundheitlichen Erfolg erzielten.

  • Erfolg durch die pflanzliche Ernährung. Weitesgehend.
  • Erfolg weg von der  Krankheit hin zu neuer Lebensqualität zu kommen
  • Erfolg ohne Medikamente gesund zu sein.
  • Erfolge an medizinisch nachweisbaren Veränderungen. Zum Positiven.
  • Erfolge zusammengetragen von 3 verschiedenen Ärtzen. Mit einem Ziel: Go vegan!

Egal ob es bei Lee eine 12 Wochen Ernährungsumstellung war. Bei Joey sich innerhalb 8 Wochen 26 seiner 27 Beschwerden auflösten. Oder eine ältere Dame statt auf den Tod zu warten, eine Goldmedallie im Ironman gewonnen hat. Der Film liefert überzeugende Beispiele für die vegane Veränderung.

Dabei bleibt es zum Glück nicht. Denn die kritischen Fragen. Zweifel. Ängste. All diese werden mit eingebunde.

Ich finde das wirklich abenteuerlich & spannend. Denn es entstehen konsturktive Disskusionen. Verschiedenste Argumente prallen aufeinander. Genau das macht es aus. Das eben NICHT nur dogamtisch eine Seite gesehen wird.

Nein. Es kommen auch andere Ansichten zu Wort. Genauso, wie du es tagtäglich erlebst.

Oder wollte dich die letzte Woche niemand vor deiner veganen veränderung warnen? Nein? Dann hast du mit niemandem geredet!

Es gehört dazu. Es gibt immer Pro & Contra. Entscheidend ist, woran du glaubst.

Wenn die Blase platzt…Gabel statt Skalpell - Blase

Als ich das 1. mal auf einer Familienfeier war erwartete ich Ruhe. Frieden. Lockere Gespräche…

Eine Illusion. Denn sie kamen. Fragen, Kritik & komische Vorwürfe! Wie eine Blase die mit einer heißen Nadel zerstochen wird. *Puff*

Es gehört dazu. Ich brenne für die vegane Leidenschaft. Ich lebe es und nur ich. Deshalb antwortet ich offen & ehrlich auf die Fragen.

Spielte mich nicht auf und fragte nach. Ende. Damit entstand ein lockeres Gespräch. Und Idioten bleiben Idiote, egal was du sagst!

Tipp: Lass dich nicht mit tausenden Argumenten zuschütten. Triff DEINE Entscheidung und starte. Im Vegan-Dschungel lernst du alles nötige dazu!

Abenteuertipp 4: „Weitesgehend“ – das Ticket zur Freiheit

Es taucht immer wieder auf. „Weitesgehend pflanzliche Ernährung…“. Du bemerkst es erst nicht. Doch plötzlich erkennst du es, wie wenn du große Flutlichtscheinwerfer auf ein Feld voller Spiegel richtest.

Anfangs geblendet & völlig überfordert, erkennst du was darunter liegt.

Für mich ist es mehr als nur ein kleines Wort. Es ist DEINE Wort für Freiheit. Für Spaß & keine Grenzen.

  • Weitesgehend lässt dich tun, was du willst. z.B. 80 % vegan leben. Oder 100%.
  • Weitesgehend lässt dich fokussieren auf die wichtigen Dinge. Scheiß auf eine Tasse unveganen Kaffe, iss dafür ein geiles, veganes Mittagessen.
  • Weitesgehend lässt dich Spaß an der Sache haben. Weil du DEIN Tempo mit DEINER Umsetzung kombinieren kannst.

Dahinter stecken die 5 %. 5 % an tierischem Eiweß hat keinen Effekt auf den Krebs. Genau das belegten die Test an Mäusen & Menschen. Alles darüber gab dem Krebs massiv Futter. 20 % pflanzliches Eiweß dagegen veränderte es zum positiven.

Tipp: Mach was du willst. Nein wirklich. Nutze diesen „Beweis“, deinen Weg zu gehen. Weg von Einschränkung, hin zum geilen Abenteuer.

Sprenge die Grenzen der Fremdbestimmung & Langeweile und entzünde dein inneres Feuer!

Thema Protein. „Das fehlt doch eh immer bei Veganern!“

Abenteuetipp 5: Der Proteinwahn druckt Geld…

 

Gabel statt Skalpell - Proteinwahn

 

… für die Industire. Genauer gesagt die Fleisch- & Pharmaindusitre. Denn mit Toten verdienen die kein Geld. Genauso wenig mit gesunden. Doch die chronisch Kranken. Die Tabletten-Schlucker & Jammerlappen.

JA! Genau die bringen die Millaraden an Gewinnen ein.

Gebt ihnen Angst vor Mängel
Gebt ihnen dogmantische Protein-Tipps.
Gebt ihnen erfundene Mythen.

Und geht ihnen dann tierisches Protein. Viel. Immer zu. Bis sie krank sind.

Dann gebt ihnen Medikamente. Lasst die Symptome etwas mildern, stärkt die Ursache durch Protein. Tierisches Protein…

Ja, sehr extrem! Genauso extrem, wie die Veganer mit dem Proteinwahn zu nerven. Der Film geht natürlich darauf ein. Ein Muss. Es kommen beide Partein zu sprechen. Für mich ist Campell weit überzeugender. Weil er nicht nur behauptet. Nein, er hat es gestest. An Kindern, Tieren & taunsenden von Menschen.

Ab Minute 25 bekomsmt du pro & contra geliefert. Lass dich inspirieren von den verschiedenen Ansichten.

Ich wollte mehr vom Protein…

Du kennst die Mythen & Gerüchte zu gut. Sportidole wie Arnold Schwarzenegger schwörten auf 2g, 3g oder mehr Gramm Protein pro kg Körpergewicht. Es sollte DIE Lösung sein. Dabei geht es auch anders. Ganz ohne Stress.

Ich war anfangs maximal verunsichert. Fing am mit Hänchenbrust, Whey-Protein und davon viel. Die Fitness-Youtuber lebten es vor.

Ich folgte ihnen.

Dogmatisch.

Heute weiß ich, dass es einfacher geht. Vegan. Mit Genuss & ohne Aufwand. Lass das scheiß Proteinthema weg und habe Spaß.

Ich rate dir vorallem eins: Lass dich nicht von kranken Fleischessern zu Panik verteilten. Dazu brauchst du 3 Zutaten…

Tipp: Iss abwechslungsreich, bunt & so, dass es dir schmeckt. DAS macht dich gesund und fit.

Abenteuertipp 6: 3 +/- Grundlagen für deine vegane Veränderung

  • Interesse vs. Ignoranz
  • leichter Einstieg & Umsetzung vs. krank sein & komplizierte Therapien
  • den Weg gemeinsam gehen vs. auf Pillen & Anweisungen verlassen

Das sind deine Zutaten für den veganen Erfolg. Im Film werden sie ab Minute 35 genannt.

Es klingt simple und das ist es auch. Du musst einfach nur wollen. Wenn du es willst, dann zeigst du Interesse.

Mein Ziel ist es dir den Einstieg leicht zu machen. Mit dem V-Letter gehen wir den Weg gemeinsam. Stepp by Stepp.

Fange direkt an alle Punkte zu erfüllen. Hole dir den V-Letter, zeige Interesse. Mach dir einen einfachen Einstieg.

Tipp: Damit du deinen wöchentlichen Arschtritt bekommst, die geilste Version deines veganen Lebens zu entdecken. Let´s go!

Abenteuertipp 7: vegan geht mit Power – MMA, Feuerwehr und IronmanGabel statt Skalpell - Strong Viking

Es hat mich maßlos begeistert. Sport. Veganismus & Mehrwert für andere. Wow. „Ich freue mich schon mit 80 genauso fit zu sein!“.

Ruth Heidrich. Vom Krebs zur Goldmediallie im Ironmann.
Feuerwehrmänner. Von Cholesterin-Problemen zu enormer Fitness.
Mac Danzing. Ultimate Fighter Champion.

Damit war ich hin & weg. Das anfängliche Thema Herz-Krankheiten & co fand ich wichtig. Doch erst diese 3 Beispiele haben mich gepackt. Denn genau das WILL ich leben.

Fintess. Gesundheit. Kraft & Erfolge.

Diese Beispiele haben dem Film für mich den Film perfekt gemacht. Somit sind nicht nur die Volkskrankheiten, sondern auch sportliche Beispiele dabei. Abenteurer in ihrer absoluten Höchstleistung. Damit wird das letzte Drittel des FIlms nochmal voll gepackt mit Beispielen FÜR die vegane Veränderung. Genial, wie ich finde!

Für mich ist Sport mittlerweile zur Droge geworden. Egal ob ich körperlich auf 80 % laufe. Mein Kopf nichtso will oder ich schlichtweg unausgeglichen bin.

Kopfhörer rein. House-Music an. Aufwärmen. 100% Fokus NUR auf den Sport und die Welt ist eine andere.

„Ich liebe Sport!“

Ist nur ein Gedanke, wenn ich danach das Gefühl genieße.

Tipp: Sport & pfanzliche Ernährung passen wunderbar zusammen. Schneller Erfoholung, mehr Kraft / Ausdauer und mehr Fitness sind meine Erfahrungen.

Wagst du den geilen Schritt? Oder hast du Angst?

Gabel statt Skalpell - Mut

 

„Es geht nicht nur um die medizinischen Werte, sondern um das Gesamtbild“
– Matt Ledermann, Gabe statt Skalpell

Deshalb sind die obigen Abenteuer-Tipps auch nur Leitlinen. Leitlinen für deine nächsten Schritte. Schritte zu einem genialen Gesamtbild. Ich LIEBE mein Leben. Damit meine ich NICHT, dass ich mich esoterisch selbst umarme.

Nein.

Sondern, dass die vegane Ernährung meine Erfolgsbasis ist. Um mit Power meine Ziele zu erreichen, Grenzen zu sprengen & Spaß bei der Sache zu haben.

Das kannst du auch. Ganz einfach! Genau dieses Wahl wird auch in „Gabel statt Skalpell“ am Ende dir vorgeschlagen.

Eine Wahl zwischen gesund, vegan essen + geile Lebensqualität oder ungesund, tierisch essen + keine Power.

Bewegende Erinnerungen…

Du lehnst dich zurück. Drückst stolz den „Aus-Knopf“ auf der Fernbedienung. Es wird dunkel, weil der Fernseher schwarz ist.

„Wow. Das hat mich wirklich berührt“. Du lässt „Gabel statt Skalpell“ auf dich wirken. „Ja, das waren super 92 Minunten. Packend und einfach.“ 

„We go haaaaooommmeeee….lalala ?“. Das Lied am Ende packt dich. Es geht dir nicht mehr so schnell aus dem Kopf….

Ja, aber… Soll ich Gabel statt Skalpell schauen?

*brb, brb* Dein Handy vibriert.

„Ah, Alexander ruft an.“

Du gehst ran und erzählst stolz von deinem Film-Ergebnis. Alexander zweifelt.

„Gibt es nur Vorteile im Film, oder verheimlichst du mir war?“ fragt er dich unsicher….

  • Ja, der FIlm übertreibt manachmal.
  • Ja, es sind nur amerikanische Beispiele. Es fehlen mir deutsche Zahlen.
  • Ja, die Op-Bilder und Großaufnahmen von Fleisch finde ich auch eklig
  • Ja, manche Einblendugen finde ich verwirrend. So wie alte Milch- / Fleischwerbungen von früher.
  • Ja, teilweise wird mit zu viel mit Angst & negativem geworben für deinen nächsten Schritt. Ich mag nicht so viel „weg von“-Motitvation.
  • Ja, du kannst auch starten OHNE Arzt. Auch wenn der Film anfangs etwas anderes rät…achte auf DEIN Wohlbefinden.
  • Ja, es sind viele verschiedene Beispiele & Charaktäre, die etwas verwirren können.
  • JA, SCHAU den Film. Innerhalb der nächsten 72 h! Ich bin begeistert von den Film. Klare Empfehung für dich!

Alexander ist ruhig. „Ich bin erstaunt. Danke für das Feedback. Und jetzt?“ Du gibst ihm noch einen letzten Tipp mit auf den Weg:

Tipp: Amazon Prime, Netflix oder wo auch immer. Tu es. Es gibt ihn super schnell. Zieh´s dir rein und lass dich begeistern.

Erlebe die Power der 7 Abenteuertipps mit eigenen Augen

  1. Glaube ist nicht die Wahrheit
  2. Deine Vergangenheit entspricht nicht deiner Zukunft
  3. Pro & Contra – Mach´s erst recht für dich!
  4. „Weitesgehend“ – das Ticket zur Freiheit
  5. Der Proteinwahn druckt Geld…
  6. 3 Grundlagen für deine vegane Veränderung
  7. vegan geht mit Power – MMA, Feuerwehr und Ironman

Frage: Hast du ihn schon geschaut? Was findest du genial oder scheiße beim Film?
Schreibe mir deine Meinung JETZT in die Kommentare. Gerne auch zu den 7 Abenteuertipps.

Mehr Reviews zu „Gabel statt Skalpell“ findest du hier

Make a vegan change!

Nikolai Weidner


Bildquellen:

 

Gefällt´s dir? Neues entdeckt? Motiviert für dein veganes Abenteuer?
Super, dann hau in die Tasten und inspiriere auch andere damit.

#VeganChanger teilen Inspiration & Motivation!

Danke für’s lesen. Starte jetzt in dein Abenteuer durch!
„Wie?“
Mit meinem veganen Outing.
„Warum?“
Damit du geilste Version DEINES Lebens entdeckst!

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.